Energieausweis

Das EAVG sieht vor, dass bei jeder Veräußerung sowie Vermietung und Verpachtung von Gebäuden oder Nutzungsobjekten der Verkäufer/Vermieter dem Käufer oder Bestandnehmer bis spätestens zur Abgabe dessen Vertragserklärung einen Energieausweis vorzulegen hat. Man benötigt aus baurechtlicher Sicht bei allen neuen Gebäuden einen Energieausweis bereits beim behördlichen Bauverfahren. Auch bei umfassender Sanierung, bei Zu- und auch bei Umbauten ist ein Energieausweis nötig. Sei 01.01.2009 ist ein Energieausweis ebenfalls bei Verkauf oder Vermietung von Gebäuden, Wohnungen, Büros oder Betriebsobjekten vorzulegen. Die Gültigkeitsdauer des Energieausweises beträgt zehn Jahre.

Wichtige Information:

Seit 1.12.2012 ist bei Immobilien-Inseraten bereits verpflichtend die Energiekennzahl anzugeben.

Anbei finden Sie nähere Details. http://www.benschmidt.at/energieausweis.html

Die Energiekennzahl gibt den“Energie-Normverbrauch“ eines Objektes, bezogen auf Referenzklima und Standard Nutzerverhalten an. Dadurch sind die Energiestandards von unterschiedlichen Gebäuden und Wohnungen vergleichbar. Die Energiekennzahl ergibt sich aus der Berechnung des Energieausweises.